Jul
20
Do
Nicolas Quirin & Mohawk (Acoustic Songwriting, Frankreich)
Jul 20 um 18:00 – 21:00
Nicolas Quirin & Mohawk (Acoustic Songwriting, Frankreich)
Nicolas Quirin (Metz)

„Zerbrechlich“ ist ein Wort, das einem bei der Musik Nicolas Quirins in den Sinn kommen könnte. Weil die Töne aus dem Gitarrenkorpus so spröde schwingen, wie das Knacksen aus dem Lageferut. Und natürlich wegen seiner außergewöhnlichen, fast tastend gen Wolkendecke strebenden Stimme. Aber dann liegt da ja auch noch ein warmes, tiefes Fundament: Aus gesammelten Gefühlen, einem sicheren Hintergrundanklang der feinsten Songwriter überhaupt und Songideen, die sicher tragen wie das Gebälk eines Hauses. Das ergibt fast so etwas wie einen Vogelflug über die Stadt – überraschend genug um zu staunen. Und sicher genug um beruhigt den Blick schweifen zu lassen.

https://www.youtube.com/watch?v=iBOmuB Mehr anzeigen

Veranstaltung auf Facebook

Jul
21
Fr
Isarindianer und Bluesbarde Willy Michl (live)
Jul 21 um 19:00 – 21:00
Isarindianer und Bluesbarde Willy Michl (live)

Seit fünf Jahrzehnten steht der Bairische Bluesbarde ISARINDIANER Willy Michl – sein indigener Medicine Name „Sound of Thunder“ – auf den Brettern die für ihn die Welt bedeuten. Der Münchner Liedermacher ist Urheber und Erfinder des Genres BAIRISCHER BLUES. Insofern ist er unumstrittener Trendsetter eines ganzen Musik Genres. Hierfür wurde er vom Freistaat Bayern mit dem DIALEKTPREIS BAYERN 2017 geehrt. 1983 erhielt er für seine Musik und künstlerische Leistung den Schwabinger Kunstpreis.

Willy Michl sagt, ich bin FRIEDENER-FREEDENER und verdanke meine Existenz dem bayerischen Volk, einer Szene von Freidenkern und Liebhabern weltoffener Kunst und Musik. Er ist ein bayerisches Original geboren in München. Auch Michl’s Eltern und Großeltern waren und sind Münchner. Singer Songwriter Willy ist Rebell und Renegat, ungehorsam und frei. Er tut nicht was Machthaber wollen, er sagt und singt was sein Herz ihm aufgibt. ISARINDIAN Willy ist Kosmopolit, unermüdlich singt er für FREIHEIT & FRIEDEN weltweit, für SAUBERES WASSER. Sein Lied ISARFLIMMERN ist überregional, sein Hit BOBFAHRERLIED international. Sein Slogan „OIS IS BLUES“ machte ihn berühmt.

Weitere Infos auf der Homepage:
http://www.willymichl.com/ sowie http://www.isarindian.eu/

Eintritt frei!

Veranstaltung auf Facebook

Jul
22
Sa
Me And Reas (Indie/Rock/Folk, Nürnberg)
Jul 22 um 19:30 – 21:00
Me And Reas (Indie/Rock/Folk, Nürnberg)

Me and Reas

Wer beim Newcomer Contest von Radio Energy als unsigned Act die hochkarätige Konkurrenz auf die Plätze verweist und sich den Siegerpokal holt, muss vor allem eines haben: Talent. Andreas Jäger, der Sänger und Songschreiber von Me & Reas, hat zweifelsohne Talent. Seine Geschichte beginnt im Sommer 2012 in der Straßenmusikszene seiner Heimat stadt Nürnberg. Woche für Woche zieht er mit Gitarre und Gesang die gestressten Groß städter für einige Minuten in seinen Bann. Seine Auftritte beim europaweit größten Weltmusikfestival, dem Bardentreffen, begeistern Hunderte.

Mit ihrem Sound zwischen Straßenmusik, tanzbarem Folkpop und Indierock erspielen sich Me & Reas ein stetig wachsendes Publikum.

www.meandreas.com
www.facebook.com/meandreasmusic
https://youtu.be/u7-4HAqLvZg
https://youtu.be/J6kzW-sBWBE

Eintritt FREI!

Jul
23
So
›Stiller Sonntag‹ – Strand geöffnet
Jul 23 ganztägig
›Stiller Sonntag‹ - Strand geöffnet

Wir mögen unsere Nachbarn – und möchten natürlich, dass diese Zuneigung erwiedert wird. Deshalb bleiben die Sonntagabende am Kulturstrand konzertfrei. Aber: geöffnet haben wir natürlich trotzdem!

Wer also die Woche ganz entspannt ausklingen lassen will, der ist bei uns goldrichtig – und gut unterhalten kann man sich bei der zurückhaltenden Beschallung sowieso. Also: Kommt zusammen, Leute, lernt Euch kennen!

Jul
24
Mo
Kinder Capoeira am Kulturstrand
Jul 24 um 17:00 – 18:00
Kinder Capoeira am Kulturstrand

Neben sportlichen Elementen spielt bei Capoeira auch Rhythmik und Musik eine große Rolle. Eingebunden in Tanz und Musik werden Kampftechniken einstudiert. Es besteht keine Verletzungsgefahr! Vielmehr geht es um schöne Bewegungen, Rhythmus und das Talent, im richtigen Moment hübsch aneinander vorbei zu schlagen oder zu treten. Das macht Spaß, trainiert den Gleichgewichtssinn und passt perfekt zum heißen Münchner Sommer. Trigo von Unicar München vermittelt Kindern spielerisch erste Capoeira-Schritte und – ganz wichtig: Wie wichtig es ist, Respekt vor seinem Gegenüber zu haben. Das Angebot ist kostenlos.

Farid Ben Miles (Cinematic Fingerstyle, FR/DZ)
Jul 24 um 19:30 – 21:00
Farid Ben Miles (Cinematic Fingerstyle, FR/DZ)

Farid Ben Miles beschreibt seinen Stil als „Cinematic World Fingerstyle“. Durch seine Kunstfertigkeit durchbricht Farid Ben Miles die Grenzen der Weltmusik, ganz im Sinne der gefühlvollen Melodien. Mit seiner Akustikgitarre alleine entführt er den Zuhörer in sein Universum und lässt die Sinne durch seine wundervollen Melodien auf Wanderschaft gehen. Da ist es kaum verwunderlich das sein Debütalbum den Titel “Going Overseas” trägt (hier zuhören).

In unseren multikulturellen Zeiten, wo Grenzen zwischen Kulturen und Ethnien immer nichtiger werden, verleiht Farid seiner Liebe für diese Welt mit der einzig universellen Sprache Ausdruck: der Musik. Seine Kompositionen sind stark durch seine langjährigen Reisen beeinflusst und die instrumental gehaltenen Lieder erzählen oftmals ohne jeglichen Text von seinen Erlebnissen. Wenn Farid Ben Miles dann aber doch zum Singen ansetzt, erwartet einen eine wundervoll kräftige Stimme die einen fortträgt – Asien, Nord-Afrika, oder der Okzident – doch das ist erst der Anfang der Reise. Vergleichbar ist Farids Musik mit der von Andy McKee, John Butler oder Rodrigo y Gabriela.

Jul
25
Di
Krimi-Lesung | „Mordsmäßig Münchnerisch“ mit Manuela Obermeier
Jul 25 um 19:00 – 21:00
Krimi-Lesung | "Mordsmäßig Münchnerisch" mit Manuela Obermeier

Eine kriminelle Stadtführung mit Manuela Obermeier!

Die Münchner Hauptkommissarin und Autorin Manuela Obermeier – Autorin nimmt uns mit auf eine kriminelle Stadtführung durch die Au, Haidhausen und Lehel und liest aus der neuen Krimi-Anthologie für München vor: Mordsmäßig Münchnerisch (Hirschkäfer Verlag, erschienen am 13. März 2017). Gänsehaut und Lachen garantiert!

Besonderes #Highlight: Zum Abschluss liest Manuela Obermeier aus ihren #brandaktuellen neuen #München-Krimi „Tiefe Schuld“ (Ullstein Verlag, erscheint am 16.06.2017) vor.

Im Anschluss steht die Autorin für Fragen zur Verfügung.

Die Lesung ist kostenlos. Stühle stehen begrenzt zur Verfügung. Picknickdecken dürfen mitgebracht werden.
Ersatztermin bei Regen: 01. August 2017

/// Über Mordsmäßig Münchnerisch
Schwabing oder Giesing? Hasenbergl oder Bogenhausen? Isarvorstadt oder Westend? Jeder Münchner Stadtteil hat einen ganz eigenen Flair und bietet damit auch einen ganz individuellen Rahmen für mörderisch gute Geschichten! Zu jeder Geschichte gibt es zudem das Rezept zu einer bayerischen Spezialität, das totsicher gelingt und schmeckt.

Mehr Infos
http://www.werner-ingrid.de/index.php/krimi/mordsmaessig-muenchnerisch/
http://www.hirschkaefer-verlag.de/krimi_muenchen-anthologie/

Ein Zusammenschluss von Krimi-AutorInnen, die in ihrer unlängst erschienenen Anthologie „Mordsmäßig Münchnerisch“ ihre Stadtteilkrimis vereinen. Eine lesenwerte Blutspur quer durch 20 Münchner Viertel ziehen mit Martin Arz, Joachim Biedermann, Bettina Brömme, Angela Esser, Werner Gerl, Lisa Graf-Riemann, Ursula Hahnenberg, Thomas Kastura, Iris Leister, Beatrix Mannel, Nicole Neubauer, Ottmar Neuburger, Manuela Obermeier, Ricarda Oertel, Regina Ramstetter, Heidi Rehn, B.a. Robin, Ingeborg Struckmeyer, Ingrid Werner und Moses Wolff

Jul
26
Mi
Isarlust! Street-Art-Safari | München ist bunt (mit Rad)
Jul 26 um 18:00 – 20:30
Isarlust! Street-Art-Safari | München ist bunt (mit Rad)

Treffpunkt: Kulturstrand München
Ende: Viehhof München

Guide: Martin Arz | Safari-Guide Buchautor und Street-Art-Experte

München hat eine vielfältige und bunte Street-Art-Szene zu bieten. Mehr noch: Die deutsche Graffiti-Bewegung hatte Anfang der 1980er Jahre ihren Ursprung in München, hier gab es die erste deutsche Hall of Fame, hier wurde der erste europäische Wholetrain besprüht. Also kommt mit zu einigen der schönsten Graffitis und Stencils auf Münchens fundierter Street-Art-Tour.
Die Route geht vom Friedensengel entlang der Isar bis zur Brudermühlbrücke und dann durchs Schlachthofviertel zur Tumblingerstraße. Die Safari entfällt nur bei starkem Regen!

Veranstaltung auf Facebook

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.
Ticketpreis: 14 € p.P.

Bitte vorab anmelden unter http://www.isarlust.org/produkt/isarfuehrung-streetart-safari/

Teilnahme nur mit dem eigenen Fahrrad möglich.
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.
Fotoapparat nicht vergessen!

http://www.muenchen-safari.de/
https://www.facebook.com/Muenchensafari/
https://www.facebook.com/isarlustev/

Champagne Supernova Vol.4 – Indie-Hymnen aus 40 Jahren von Vinyl
Jul 26 um 19:00 – 23:00
Champagne Supernova Vol.4 - Indie-Hymnen aus 40 Jahren von Vinyl

Die „Champagne supernova“-Party (zuvor dreimal im Kooks) kommt an den Kulturstrand. Mit all jenen Songs, zu dem Indie-Rock-Freunde schon lange mal wieder ihre Arme ausbreiten wollten. Gespielt überwiegend von Vinyl, zwischendurch auch mal von Nullen und Einsen.

Aufgelegt von DJ Armin Linder (Plattentests.de)

Oasis • The Smiths • The Cure • The Notwist • Arcade Fire
Tomte • The National • Joy Division • The Weakerthans
The Gaslight Anthem • Turbostaat • Biffy Clyro • Tocotronic
The Velvet Underground • The Verve • Talking Heads • The Shins
The Strokes • K.I.Z. • Fleetwood Mac • Pearl Jam • The Slow Show
The Postal Service • The War On Drugs • Kate Bush • David Bowie
Manic Street Preachers • The Jam • Counting Crows • Placebo
Modest Mouse • The Smashing Pumpkins • Tom Petty u.v.m.

Eintritt FREI!

Veranstaltung auf Facebook

Jul
27
Do
Isabel Casas (Funk/Jazz, München/Chile)
Jul 27 um 19:00 – 21:00
Isabel Casas (Funk/Jazz, München/Chile)

Die junge chilenische Sängerin Isabel Casas wohnt seit drei Jahren in München und studiert in der Hochschule für Musik und Theater München. Sie hat mit bekannten Musikern aus der Münchener Jazz Szene wie Titzian Jost und Matthias Preißinger gesungen. Sie hat an der „Escuela Moderna de Musica“ in Santiago studiert, arbeitete als Back-Ground-Sängerin für verschiedene chilenische TV-Shows und Künstler, u.a. aber auch für „Faith No More“, Soul-Bands, Latin-Orchester und wandte sich dann dem Jazz, Bossa Nova und Funk zu.

Band:
Isabel Casas (Gesang)
Diego Riedemann (Gitarre)
Robin Jermer (Bass)
Ruben Lipka (Schlagzeug)

https://soundcloud.com/isa-casas
https://www.youtube.com/user/isacasasr

Veranstaltung auf Facebook

Eintritt FREI!